Kornelia Cziomer

Kornelia ist leitende Veranstaltungsmanagerin bei der SZ/BZ und kandidiert bei den Gemeinderatswahlen auf Platz 7.

Ihre Ziele für Sindelfingen sind: Stärkung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts durch die Förderung von kreativen Innovationen in einer stabilen digitalen Infrastruktur, die von einem optimalen Verkehrsnetz unterstützt wird. Besonders wichtig ist mir die Attraktivität Sindelfingens. Eine lebendige Stadt, vielfältige Kultur- und Freizeitmöglichkeiten sowie exzellente Bildungseinrichtungen. Ich stehe für eine transparente Kommunikation, denn ich liebe es, hier
zu leben.


FDP Sindelfingen Vorsitzender

Maximilian Reinhardt

Max ist 24 Jahre alt. Er ist Diplomjurist und arbeitet bei einer Stuttgarter Rechtsanwaltskanzlei. Er hat 2023 sein Jurastudium an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen mit Prädikatsnote abgeschlossen. Für die Freien Demokraten sitzt Max seit 2019 auch im Gemeinderat der Stadt Sindelfingen. In Sindelfingen engagiert er sich außerdem noch in den Vorständen des VfL Sindelfingen, des Sindelfinger Gewerbe- und Handelsvereins und ist Gründer und Vorsitzender von "Helfen statt Hamstern“. Er ist zudem Gesellschafter eines Software-Unternehmens, Aufsichtsrat der Stadtwerke Sindelfingen GmbH und Mitglied im Lions Club Johannes Kepler (Sindelfingen-Weil der Stadt). Er ist Landesvorsitzender der Vereinigung Liberaler Kommunalpolitiker in Baden-Württemberg und seit 2020 kooptiertes Mitglied im Landesvorstand der baden-württembergischen FDP. Für die liberale Sache engagiert er sich mit ganzem Herzen, seit er 17 ist. Max steht für einen verantwortungsbewussten, zukunftsgerichtetem und empathischen Liberalismus, der Menschen begeistert, Probleme anpackt und das Leben unserer Mitmenschen vor Ort verbessert.


Andreas Knapp

Andreas war und ist Mitglied des Sindelfinger Gemeinderats von 1980bis 1984, von 1989 bis 2000 und seit 2009. Dort ist er seit 2011der Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion. Darüber hinaus ist er Mitglied im Aufsichtsrat der CCBS GmbH, war Mitglied des Kreistags (von 1989 bis 1994, von 2003bis 2004 und von 2009 bis 2019) und ist Mitglied im Landesvorstand der Freien Demokraten Baden-Württemberg (von 1988 bis 2000und seit 2011).


Stv. Vorsitzender FDP Sindelfingen

Dr. Andreas Beyer

Andreas ist seit seinem Studium in Tübingen und London seit 1980 Rechtsanwalt, ist verheiratet und hat zwei erwachsene Töchter. In der FDP bring er langjährige Erfahrung in der Industrie mit und ist darüber hinaus engagiert im Lions Club, VfL Tennis Sindelfingen, Schwarzwaldverein, ISPAS und im Verein der Freunde des Gymnasiums in den Pfarrwiesen. Zu seinen Zielen für ein zukunftsfähiges Sindelfingen zählen: Eine attraktive und lebendige Innenstadt, funktionierende und lebenswerte Stadtteile, Förderung von Gewerbe, Handel und mittelständischer Industrie, bezahlbarer Wohnraum, Gewerbeflächten, Voranbringen des Bürger- und Kulturzentrums und eine Vernetzung des Ehrenamtes.


Schatzmeister FDP Sindelfingen

Albrecht Braun

Albrecht bietet reichhaltige Lebenserfahrungen in Familienverantwortungen mit ihren vielfältigen Facetten, bringt langjährige Führungserfahrungen in Vertriebsverantwortung bei einem berufsständisch orientierten Versicherer mit, hat Unternehmererfahrung mit Mitarbeiterverantwortung als erfolgreich selbstständiger Unternehmer im gewerblichen Mittelstand, kommunalpolitische Erfahrung in Mandatsverantwortung als Regionalrat im Verband Region Stuttgart und als sachkundiger Bürger im Sindelfinger Ausschuss für Technik u. Umwelt sowie Ehrenamtserfahrung mit Engagement und Bürgerverantwortung beim Musikverein Darmsheim, im AK Viehweide und in Parteifunktionen der Freien Demokraten. Albrecht möchte mit seinen Erfahrungen optimistisch und lösungsorientiert immer wieder konkrete Projekte anpacken, die Internetseite des Stadtteils Viehweide weiterentwicklen, eine zukunftsfähige Infrastrukturentwicklung im Sindelfinger Osten fördern und als gewählter Bürgervertreter von den entsprechenden Verwaltungsverantwortlichen regelmäßig mehr Effizienz, mehr Transparenz und mehr Respekt vor der engagierten Bürgerschaft abfordern.


Beisitzer FDP Sindelfingen

Dr. Michael Reinert

Michael ist 57 Jahre alt, ist verheiratet und hat einen Sohn. Nach seiner Schulzeit in Sindelfingen und St. Blasien hat er in Tübingen Zahnmedizin studiert und arbeitet heute als selbstständiger Zahnarzt in Sindelfingen. Michaels Familie mütterlicherseits ist seit vielen Generationen in Sindelfingen ansässig. Durch diese tief verwurzelte Verbundenheit mit der Stadt hat kommunalpolitisches Engagement in seiner Familie eine lange Tradition und die Entwichlung der Stadt liegt ihm sehr am Herzen. Er ist seit einigen Jahren Beisitzer im Vorstand der FDP Sindelfingen und ist neben der Lokalpolitik auch Teil der großen liberalen Tradition der Bundespartei geworden. Es ist ihm eine große Ehre, mit seinem Beitrag die liberale Politik ganz im Sinne des Theodor Heuss in diesem Land voranzubringen.


Beisitzer FDP Sindelfingen

Marcel Obert

Marcel hat seine Lehre zum Elektriker in Sindelfingen abgeschlossen und arbeitet heute als selbstständiger Elektrotechniker. Seine Motivation ist, dass es wichtig ist, dass junge Menschen ein Teil der städtischen Politik sind, da sie noch eine lange Zeit hier in diese Stadt zu leben haben. Marcels Ziel ist es, etwas für die Zukunft von Sindelfingen zu tun und glaubt daran, als Beisitzer im Vorstand des Sindelfinger Stadtverbands viel erreichen und positive Dinge umsetzen zu können


Beisitzer FDP Sindelfingen

Lucas Braun

Lucas hat nach seinem Abitur in Böblingen ein Fernstudium im Bereich IT und BWL aufgenommen und begonnen, sich bei den Jungen Liberalen Böblingen zu engagieren, die er seit September 2021 im Vorstand vertritt. Seine Aufgaben als Beisitzer im Vorstand der Sindelfinger FDP liegen vor allem in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Dazu gehört das Schreiben von Pressemitteilungen genauso wie das Schaffen von Inhalten für Webseite und soziale Medien. Lucas Herzensthemen in der Politik sind Klima, Digitalisierung und Bildung. In Sindelfingen liegt ihm besonders die digitale Transformation, die Mobilität und das Freizeit-, Kultur- und Bildungsangebot am Herzen.